Bücher

https://second-sight-books.com/

Dieser Verlag hat gute Bücher.
Alle unten aufgeführten Bücher besitze ich.

Die Satanische Bibel

Aus dem Inhalt: Das Buch Satan: Die höllische Streitschrift / Das Buch Luzifer: Die Hölle, der Teufel und wie man seine Seele verkauft / Satanischer Sex / Die schwarze Messe. Das Buch Belial: Theorie und Praxis satanischer Magie / Die drei Arten des satanischen Rituals / Der Ritualraum / Das sata-nische Ritual. Das Buch Leviathan: Die Anrufung Satans / Die höllischen Namen / Die henochischen Schlüssel uvm.

Die Satanischen Rituale

Aus dem Inhalt: Über die Rituale / Die schwarze Messe / Die Zeremonie der dicken Luft / Das Gesetz des Trapezoids / Das Bekenntnis von Shaitan / Die Zere- monie der neun Winkel und die Anrufung Cthulhus / Die Satanische Taufe uva. Das Buch stellt mit seiner konsequenten Sichtweise eine wichtige praktische Erweiterung der Satanischen Bibel dar.

Die satanischen Essays

Doppelband mit Anton Szandor LaVeys Büchern „Des Teufels Notizbuch“ und „Jetzt spricht Satan!“. Eine Sammlung von über 100 unorthodoxen, paradoxen und humorvollen Texten des am meisten mißverstandenen Mannes Amerikas. Der berühmt-berüchtigte Begründer und Hohepriester der Church of Satan äußert sich in diesem Buch zu so vielschichtigen Themen wie Nonkonformität, okkulte Modeerscheinungen, erotische Politik, die Schaffung eines künstlichen menschlichen Gefährten, aber auch zu solchen bislang ungelösten Lebensfragen, warum das Telephon immer klingelt, wenn man auf Toilette ist. Die letzten Beiträge in diesem Doppelband wurden von Anton Szandor LaVey erst einige Tage vor seinem Tod am 29. Oktober 1997 fertiggestellt. Das Buch ist ein wahrhaft schwarzes Grimoire, rechtzeitig erschienen zum Beginn des dritten Jahrtausends. Mit einem Vorwort von Marilyn Manson.

DIE PHILOSOPHIE DES SATANISMUS

Vorwort von Oliver Fehn, Nachwort von Chris Redstar Satanisten sind pragmatische, rationale Freidenker, die nach individuellem Selbstausdruck, der produktiven Entfaltung ihres inhärenten Potentials und der Verwirklichung ihrer persönlichen Ziele streben. Sie leben und genießen ihr Leben nach eigenem Ermessen gemäß ihrem Willen und ihren persönlichen Vorstellungen, in Anlehnung an die wahre menschliche Natur, ohne Einschränkung durch künstliche Moral oder unnatürliche Glaubenssätze, übernehmen als ihr eigener Gott die volle Verantwortung für ihr Leben und ihre Handlungen, und machen sich die menschlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Realitäten zunutze, um größtmögliche persönliche Vorteile und maximalen Komfort für ihr Leben daraus zu ziehen. Dieses Buch vermittelt die Hintergründe und Feinheiten der Religion und Philosophie des Satanismus. Aus dem Inhalt: Die Grundlagen des Satanismus / Anton LaVey und die Church of Satan / Kreatives Außenseitertum / Sozial- Darwinismus /·Politik und Gesellschaft /·Magische Rituale / Fragen und Antworten u.v.m.

MIGHT IS RIGHT

Aus dem Inhalt: Ragnar Redbeard (Vorwort: Anton LaVey) Might is Right. Die Philosophie der Macht Might is Right ist ein beispielloses Buch eines Autors von außergewöhnlicher Stärke und rauher, ursprünglicher Kraft, dessen Sinneswahrnehmungen ans Übernatürliche grenzen – ein außergewöhnliches Buch. Du solltest es lesen, es dann nochmals lesen und es dann deinen Freunden leihen. Nimm seine Bedeutung mit deinem Wesen auf und – wenn dein Geist nicht gebrochen ist – wird es dir die Augen öffnen; es wird einen neuen Menschen aus dir machen; es wird jede deiner Taten und Gedanken veredeln. Es wird deine Seele hypnotisieren und dich in diese Welt des unbarmherzigen und wilden Kampfes senden als ein Eroberer und König unter den Menschen.

Die satanische Hexe

Kein Hexenbuch im traditionellen Sinn!Mit der von LaVey erfundenen „Synthesizer-Uhr“ ist es auf einfache Weise möglich, Menschen zu durchschauen und ihren wahren Charakter zu erkennen. Ohne bedeutungsschwangeres Geschwafel gibt LaVey Tips und Anleitungen, wie man diese Menschen für sich und seine Zwecke bezaubert. Leicht nachvollziehbar und ergebnisorientiert beschrieben,aufgelockert durch Erfahrungsberichte aus seiner eigenen Arbeit mit satanischen Hexen.

Themenbeispiele: Hast Du eine Veranlagung zur Hexe? Das Gesetz von den Gegensätzen die sich anziehen Am Auto, das er fährt, sollst du ihn erkennen Die Kraft bestimmter Namen Über Prostituierte und Pentagramme Benutze Menschen, die glauben dich zu benutzen Sexualmagie ohne Heuchelei u.v.m. Vorwort von Zeena LaVey.

Satans Handbuch

In diesem Buch scheint Satan höchstpersönlich zum Leser zu sprechen – und ihm eine Vielzahl teuflischer Tricks und Strategien zu so alltäglichen Themen wie Sex, Lügen, Geld, Rache und psychologische Kriegsführung zu enthüllen. Der Leser erfährt zum Beispiel, wie er sich je nach Lust und Laune zum mysteriösen Schreckgespenst oder zum charismatischen Verführer machen kann und wie man finstere Rituale richtig ausführt. Die theoretischen Kapitel vermitteln eine Satanische Philosophie, die sich als bitterer Gegenpol zur braven, angepassten „Correctness“ des 21. Jahrhunderts versteht. „Satans Handbuch“ ist so etwas wie die erste deutsche Satansbibel. Wie Anton LaVey jedoch – der „Vater aller Satanisten“ – distanziert sich der Verfasser entschieden von jenen „nur bösen“ Okkult-Freaks, die den Namens Satans missbrauchen, um damit so scheußliche Dinge wie Kindsmissbrauch, Morde oder Tieropfer zu rechtfertigen. Satanismus im Fehn’schen Sinne – das ist Freiheit, Genuss, Frechheit, Sünde, Lust, Manipulation – und Alltagsmagie. Der Satanist ist der „Trickster“, „The Great Pretender“, der sich mit Hilfe genialer Zaubertricks durchs Leben schlägt und den „Herdenschafen“ stets um ein paar Nasenlängen voraus ist.

Die Schule des Teufels, Satanisches Wissen für das 21. Jahrhundert

In Oliver Fehns neuem Handbuch der satanischen Magie erfährt der Leser, warum wir uns nicht gern mit Typen fortpflanzen, deren Nasen fettig glänzen; warum manche – biologisch gesunde – Menschen aus psychologischer Sicht als Leichname gelten müssen; warum ein Gewitter auf den Fidschi-Inseln für das Schicksal eines Mädchens in Kiel ausschlaggebend sein kann; wie man mit Minimalmagie jedem Feind einen sofortigen Denkzettel verpassen kann; wie wir unser Leben reicher an „kleinen Wundern“ machen können; warum Götter – in der „Retorte“ erschaffen – wirklich zu leben beginnen; wie wir alle in die Grabkammern des Grauens eindringen und unsere eigenen „Vampirsärge“ öffnen können; wie der Stern Capella oder Supermans Festung der Einsamkeit ganz ohne esoterischen Firlefanz Depressionen heilen können; warum wir die Frau / den Mann unserer Träume nie bekommen, solange wir auf sie / ihn warten; und wie wir mit Van Mo rrison und Vanillewein einen magischen Sommertag erleben können. Der Band enthält außerdem zwei Aufsätze des Verfassers zu aktuellen satanischen Themen sowie sein dichterisches Werk „Satans Neues Testament“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*